Abschlussmöbel ,,Erstes Lehrjahr“

Letzte Woche haben wir ein Kleinmöbel in der Schule angefertigt.
Am Montagmorgen ging es sofort los. Wir mussten uns eine Materialiste erstellen, um zu wissen welche Materialien wir in welchen Mengen wir brauchen.
Als wir damit fertig waren, starteten wir sofort durch und sägten und hobelten unser Holz.
Wie ihr sehen könnt, haben wir nicht nur Massivholz dafür verwendet sondern auch eine weiß beschichtete Spanplatte. Wir haben uns dann in zwei Gruppen aufgeteilt für einen schnellen sowie reibungslosen Ablauf. Eine kümmerte sich um das Massivholz, die andere um die kunststoffbeschichteten Spanplatten. Ich half meinen Klassenkameraden bei der Bearbeitung des Massivholzes, was mir sehr viel Spaß machte :).
Als dann alles fertig war, ging es sofort los mit dem Zinken.
Ja zinken, wir durften wieder ran. Beim Zinken hatte ich eigentlich keine großen Probleme die einzige Schwierigkeit, die bestand, war die unterschiedliche Zinkenteilung anzureißen, aber das klappte dann auch noch 😉

Schubkasten
Danach wurde der Schubkasten verleimt und verschliffen, um ihn einzubauen.
Ach ja,  der ein oder andere wird sich vielleicht fragen, wie wir die Bohrungen gemacht haben. Ganz einfach: es nennt sich CNC-Technik 🙂 . Dieses Programm haben wir im Zeichen- und Programmierunterricht gemacht.

Verschiedene Schnitte

Verschiedene Schnitte

War eine schöne Woche… aber leider  viel zu warm :/

Morgen geht es los: ZWISCHENPRÜFUNG des ersten Lehrjahr. Ich bin gespannt, was wir da so als Aufgaben bekommen. Ich werde euch natürlich auf dem Stand halten 🙂

 

Schreibe einen Kommentar