Die Zeit läuft!

Was war denn das für eine Woche?

Letzten Sonntag tobte dieses heftige Unwetter hier bei uns im Hohenlohekreis sowie in vielen weiteren Gebieten der Bundesrepublik.  Auch wir waren betroffen, wir hatten jetzt zwar keinen Meter Wasser in der Werkstatt aber 10 cm können dann auch schon viel sein.
Dennoch hatten wir sehr viel Glück, dass bei uns nur ein kleiner Sachschaden entstand. Meine Mitschüler berichteten, was bei ihnen alles passiert war und wie viel „Freude“ es ihnen bereitete, den Schlamm zu schaufeln :/ .

Letzte Woche machten wir die Baustelle in Neckarwestheim fertig. Hier haben wir ca. 40 Eichenfenster eingebaut. Die meisten waren Kippflügel und hatten einen elektronischen Öffner mit Motor. Die anderen waren Drehkippfenster sowie Festfelder.

Meine Aufgabe auf der Baustelle war hauptsächlich die Montage von den Festfeldern. Diese waren im Fachwerk eines alten Gebäudes einzupassen. Auf der Außenseite habe ich als erstes Leisten montiert,  so dass das Fenster dicht und anständig im Fachwerkbereich sitzt. Hier habe ich die Leisten zuerst mit der Kappsäge auf Gehrung schneiden und diese in das Feld einpassen müssen. Danach stellte ich das Festfeldelement in das „Loch“ und richtete die Außenleisten aus,  so dass das Fenster im Wasser stand und die Leisten bündig am Rahmen anlagen. Als die Leisten dann passten, nahm ich das Fenster wieder heraus und machte die Außenleisten fest,  so dass ich das Fenster endlich montieren konnte. Und zu guter Letzt kamen innen noch die Leisten darauf und das erste Fenster war fertig 🙂 .

Und so durfte ich dann weitere 15 Stück montieren.
Aber auch „normale Fenster“, sprich Drehkippflügel, habe ich 2 Rahmen montiert.

Eichenleiste Außenseite

Eichenleiste Außenseite

Fachwerk mit Festfeldern

Fachwerk mit Festfeldern

Eingebaute Festfelder

Eingebaute Festfelder

Eichenfenster

Eichenfenster

Das war wahrscheinlich eine von meinen letzten großen Fenstermontagen im zweiten Lehrjahr. Denn bald ist es ja auch geschafft 🙂 und ich bin ein 3er Stift!

Dann wünsch ich euch noch eine einigermaßen schöne Woche und ein gutes Aufräumen den Betroffenen des Hochwassers!
Natürlich auch den anderen einen schöne Woche 🙂

Schreibe einen Kommentar