Ein Herbst mit Hindernissen

Moin zusammen,

die letzten Wochen waren bei mir eher durchwachsen. Zuerst hat mich eine Mandelentzündung umgehauen und dann habe ich es, nach zwei Tagen zurück im Betrieb, geschafft mir ein Cuttermesser quer über den Zeigefinger der linken Hand zu ziehen. Das hat mir eine weitere Woche rumsitzen eingebracht. Am meisten hat mich an der Verletzung eigentlich gestört, dass sie so unnötig war, aber so ist es leider meistens. Unser Meister meinte beim letzten Maschinenlehrgang zu uns, dass man sich nie verletzt wenn man etwas zum ersten Mal macht, weil man dann viel zu vorsichtig ist. Gefährlich wird es erst wenn sich die Routine einschleicht, weil man dann nachlässig wird. Wie sich herausstellt, lag er damit genau richtig.

Aber jetzt ist alles wieder verheilt und mit neuem Schwung geht’s an die Arbeit. Die letzten Tage war ich damit beschäftigt an der Furnierpresse zu stehen und anschließend die Bauteile mit der Stabfräse zu bereißen. Das macht durchaus Spaß, aber auch eine Menge Lärm und Dreck.

Ziemlich interessant war es vor einigen Wochen bei unserem dritten Lehrjahr, das einen Möbelbaukurs bei uns in der Firma hatte. Im Rahmen des Kurses hatten sie die Möglichkeit ein komplettes Möbel selbst zu entwerfen und dann zu bauen. Das Ergebnis kann sich, finde ich, echt sehen lassen!Foto 09.10.15, 12 13 56

Foto 09.10.15, 12 14 21

Foto 09.10.15, 12 14 38

Foto 09.10.15, 12 15 49

Besonders gefällt mir die versteckt angebrachte Führung des Schubkastens.

Da freut man sich schon auf nächstes Jahr, wenn wir an der Reihe sind!

 

 

Schreibe einen Kommentar