Messebau in Groß

In meinem letzten Beitrag ging es ja um einen kleinen Messestand. Daher habe ich mir gedacht, zeige ich Euch jetzt mal einen großen 😉
Nächste Woche ist dann eine interessante Badezimmerlösung dran! Also dran bleiben lohnt sich! Aber bevor es nächste Woche zum gehobenen Innenausbau geht, zeige ich Euch mithilfe der folgenden Bilder einen größeren Messestand für einen Autohersteller!

Alles beginnt wieder mit der Planung: So soll der Messestand später aussehen.

Da es im Messebau immer auch um Zeit geht, haben wir beim Fräsen der Einzelteile das sogenannte Nesting Verfahren angewendet! Das bedeutet, man teilt durch viele verschiedene Fräsgänge eine Platte in möglichst viele benötigte Teile auf .
Also: eine Platte = jede menge Einzelteile innerhalb eines Arbeitsganges.

Da werden die Sparten eine nach der anderen fertig.

Aufladen und ab geht’s! Wie Ihr seht, ist hier ein deutlich umfangreicherer Transport notwendig. Und das Projekt ist weder fertig produziert noch komplett verladen.
Also da werden wohl noch weitere LKW’s anrollen müssen.