Nun kann ich mich als 2er Stift schimpfen :)

So, heute ging es auch wieder in der Berufsschule los, worauf ich mich schon sehr freute. Ich persönlich finde, es ist eine schöne Abwechslung zwischen Betrieb und Schule. Man lernt, aber man kann auch Spaßmit seinen Mitschülern haben. Wie es am Anfang des Schuljahres so ist, wurden wir wieder mit Infos überhäuft. Jetzt im zweiten Lehrjahr macht man 2-3 Kurse ÜBA (Überbetriebliche Ausbildung) in Heilbronn. Zu diesen Kursen zählen der TSM2 sowie der TSO1.

Was bedeutet TSM2?  Tischler Schreiner 2 Maschienenkurs
In diesem Kurs wird uns Schreinern hauptsächlich die Tischfräse geschult.   

TSO1? Tischler Schreiner 1 Oberflächenkurs
Hier werden  uns die Grundlagen des Lackierens erläutert sowie viele weitere Versuche gestartet.

Da man uns nicht den ganzen Tag mit Infos füllen kann, mussten wir auch etwas produktive Arbeit in Deutsch sowie Wirtschaftskunde machen. Soviel zu meinem Schultag heute 😉

Am Sonntag hatte unsere Berufsschule die Meisterstück- & Gesellenausstellung, wo man sehr viele interessante Möbel anschauen konnte. Ich war natürlich bei dieser Veranstaltung um zu schauen was in einem Jahr auf mich zukommt 😉 aber auch um viele weitere Eindrücke zu sammeln. Hier konnte man sehr gut mit den Gesellen und Meisteranwärtern ins Gespräch kommen. So eine Veranstaltung ist meiner Meinung nach fast schon ein Pflichtprogramm für jeden interessierten Holzwurm. Infos zur Arbeitsweise und Tipps wie ich etwas mache sind unbezahlbar und kosten mich kein Lehrgeld 🙂 .

Schreibtisch

Gesellenstück 2015 Markus Ehrler

Eckverbindung gezinkt

Nussbaum Schubkasten des Schreibtischs

Barschrank

Meisterstück 2015 Markus Hagner

Zigarrenlager ;)

Schubkastenauszug des Barschranks

Hier habe ich für euch zwei gute Stücke herausgesucht zu denen ich ein kurzes Wort sagen möchte.

Gesellenstück:
Für mich wichtig bei einem Möbel ist es einen Kontrast, zum Beispiel hell und dunkel zu erzeugen. Dies wurde hier hervorragend gemacht mit den weißen Doppel und dem dunklen Nussbaum. Aber nicht nur die Holzkonstruktion machte er super, sondern auch den Metallbau, sprich das Gestell das in den Holzfüßen versteckt ist.
Meisterstück:
Edles Säulenmöbel aus Eiche in dem sehr viel Technik verbaut ist. Wenn man seine Bar vor seiner Frau verstecken möchte, kann man diese zusammen fahren und es ist ein unscheinbarer Eichenklotz. Herr Hagner erzählte mir wieviel Mühe er in seine Arbeit hinein gesteckt hatte. Er erzählte mir auch wie er die Plattenkanten so glänzend hinbekommen hat und welche Tricks man da anwenden kann.

JA so viel zu den letzten Tagen 🙂

 

Ein Gedanke zu „Nun kann ich mich als 2er Stift schimpfen :)

Schreibe einen Kommentar