Ran an die Maschinen!

Vor ein paar Wochen hieß es für mich und die anderen Lehrlinge endlich: „Ran an die Maschinen!“ Der Tischler-/Schreiner Maschinen-Lehrgang stand an.

Seit dem Beginn meiner Ausbildung habe ich fast ausschließlich nur mit Handwerkzeugen gearbeitet und viel über sie und die Techniken gelernt. Nun war es jedoch an der Zeit, in die Welt der großen Maschinen einzutauchen und zu erfahren, was eigentlich alles so möglich ist, wenn Anschlag und Winkelkante zu 99,9% genau sind. Da sämtliche Maschinen aber auch eine Gefahr für Leib und Leben darstellen, lag das Hauptaugenmerk des Lehrgangs auf der sachgemäßen Anwendung unter Berücksichtigung aller Arbeitsschutzkriterien. Ich kann euch sagen, dass ich trotz der streckenweise zähen Belehrungen heilfroh bin, darüber informiert worden zu sein. Denn wenn man die ersten Male seine Finger unmittelbar neben oder über Messern langschiebt, welche 16 000 mal pro Minute durch die Luft pfeifen, wünscht man sich schon vorher eine Windel angezogen zu haben!

Als eine Art Zertifikat, welches belegt, dass wir an allen vorgeschriebenen Maschinen gearbeitet haben, wurde von uns während des Lehrgangs ein Schlüsselkasten hergestellt, welcher in seiner extravaganten Schönheit nicht zu übertreffen ist! *hust*

Vielleicht erkennt der eine oder andere die Silhouette eines bestimmten Sterns, welche die Form der Front darstellt?