Start in der Berufsfachschule

In dieser Woche begann mein Jahr auf der Berufsfachschule für Holztechnik.
Es startete mit einer Einführung über die Gestaltung unseres Berichtshefts und den üblichen Bürokram. 😀
Unser Stundenplan beinhaltet 2 1/2 Tage in der Werkstatt. Wir haben diese Woche beispielsweise gelernt, wie man richtig mit einer Kettensäge umgeht oder wie man Holz spaltet. Außerdem wurde uns gezeigt, wie man eine technische Zeichnung auf ein Werkstück überträgt.   Ein kleiner Einblick in den „Maschinenraum“.

Wir haben das Fach „Berufsfachkunde“ kurz „BFK“. Hier lernt man viel über das Schreinerhandwerk in der Theorie.
Doch auch zur Berufsfachschule gehören die  Fächer Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaft und Religion. Seit einiger Zeit ist es den Schülern mit Abitur oder Fachhochschulreife nicht mehr möglich, diese Fächer abzuwählen. Aber schaden wird uns der Besuch dieser Fächer wohl auch nicht. 😀
Meine 20 Mitschüler und ich haben täglich Unterricht von 07.45-15.00 Uhr. Mittwoch ist unser Praktikumstag, den wir in unseren jeweiligen Betrieben verbringen.

Das ist unser Werkraum, in dem jeder seine eigene Werkbank hat.

Jeder hat an seiner Werkbank sein eigenes Werkzeug.