Waschtisch aus Wildeiche

In meinem letzten Beitrag habe ich euch bereits über die Planung und Gestaltung des Möbels für unser Schulprojekt erzählt. Nun kann ich euch endlich das fertige Ergebnis zeigen!

Mit einer Zeitvorgabe von 40 Stunden wurde dieses Möbel in den vergangenen Wochen in den einzelnen Betrieben gefertigt.

Zunächst habe ich hier mit dem Zuschnitt der Plattenmaterialien sowie der Massivholzleisten begonnen. Alle Teile habe ich anschließend mit Wildeiche überfurniert, wobei ich auf die sichtbaren Kanten zuvor entsprechende Massivholzleisten aufgeleimt habe.

An der CNC-Maschine wurden dann die entsprechenden Bohrungen und Fräsungen für die Verbindung der einzelnen Teile sowie für die Anbringung der erforderlichen Beschläge programmiert.

Nach viel Maschinenarbeit folgte schließlich der handwerkliche Teil. Ebenfalls aus Eiche wurden die Schubkästen mit Schwalbenschwanzzinkungen gefertigt und anschließend – wie alle weiteren Teile – mit einem Hartwachsöl behandelt.

Nachdem der Korpus verleimt war, konnte ich die einzelnen Teile mit dem Metallgestell verbinden.

Die Möbelstücke aller Schüler wurden dann für eine Woche in der Schule ausgestellt und sowohl von unseren Fachlehrern benotet als auch von den Besuchern bewertet.

Am Ende einer solchen Woche zu sehen, was man in den vergangenen Wochen geplant und gefertigt hat, macht den Schreinerberuf wohl zu einem der schönsten überhaupt!