Weiterbilden auch außerhalb der Arbeit! :)

Ja, man braucht diesen Kurs nicht unbedingt jeden Tag, aber dennoch ist es gut einen gemacht zu haben. Wisst ihr von welchem Kurs ich spreche?

Ein paar Tipps:  Wir haben eine gekürzte Version des Kurses auf der ÜBA gemacht. Zudem brauche ich dieses Gerät im Berufsalltag aber auch ab und zu bei der Feuerwehr im Falle eines Sturms. Im Betrieb braucht man dieses Gerät zum Ablängen, zum Beispiel von Dielen und Bohlen, und dieses Gerät wird in dem Kurs gelehrt 😉
Na, jetzt müsste es jeder wissen 😉 Ja genau! Der Motorsägenkurs!

Dieser wurde von unserer Gemeinde über die Freiwillige Feuerwehr angeboten. Hier hatten wir dreimal jeweils am Abend einen Theorieteil und an einem Samstag einen Praxisteil in dem jeder von uns vier Fichtenbäume mit verschiedenen Fälltechniken umsägen durfte.
Ihr glaubt gar nicht, wie viel Spaß wir beim Holz machen hatten .

Und er will einfach nicht ;)

Und er will einfach nicht  😉

 

Umkeilen einer Fichte

Umkeilen einer Fichte

Jetzt darf ich auch schwierige Arbeiten mit der Motorsäge erledigen sowohl im Wald als auch im Betrieb 🙂

Und morgen beginnt auch schon der nächste, wahrscheinlich auch der letzte in meiner Ausbildung. Der TSO 2, der Tischler Schreiner Oberflächenkurs 2, in Heilbronn, in dem verschiedene Lacktechniken erläutert werden und auch auf den 1er aufbauen 🙂
Aber seid gespannt nächste Woche, um diese Zeit wisst ihr mehr! 🙂

2 Gedanken zu „Weiterbilden auch außerhalb der Arbeit! :)

  1. Das ist doch mal eine interessante Weiterbildung. Andere machen eine Weiterbildung Marketing im Klassenzimmer und du einfach an der frischen Luft. Manchmal könnte man ein wenig neidisch sein, weil das echt spannend aussieht 😉

Schreibe einen Kommentar