Ein Zwilling kommt selten allein

Diese beiden Nachttischschränke entstanden in den letzten Wochen im Rahmen eines Kundenauftrages.

Hier durfte ich unter der Betreuung meines Ausbilders die komplette Abwicklung des Auftrages selbst übernehmen.

Begonnen habe ich mit der Erstellung der Stückliste. Aus der vorliegenden Zeichnung durch unsere Innenarchitekten werden zunächst sämtliche Einzelteile in einer Liste übernommen. Für die einzelnen Werkstoffe werden anschließend die entsprechenden Maße eingetragen. Zukaufsteile werden ebenfalls aufgelistet und an den Einkauf weitergeleitet.

Die Herausforderung bei diesen beiden Schränken bestand in der umlaufenden Vollholzkante die sowohl an den Fronten als auch an der vorderen Kante des Korpus angebracht werden sollte.

Nach dem entsprechenden Zuschnitt der Plattenwerkstoffe und der Massivholzleisten werden diese gefälzt und miteinander verleimt. Danach werden die Überstände bündig gefräst und die Platten anschließend kalibriert.

Nun werden die Teile furniert und danach auf der CNC-Maschine bearbeitet. Hier werden die Fronten und die vorderen Kanten des Korpus auf Gehrung gesägt und die entsprechenden Fräsungen für die Korpusverbindungen gesetzt.

Anschließend kann der Korpus zusammengebaut werden und die Schubkästen mit den bestellten Auszügen montiert werden. Nun erfolgt nur noch die Auslieferung an einen glücklichen Kunden.