Selbst im Urlaub nicht sicher vor dem Holz …

Während meines Urlaubs habe ich mal wieder eine Kiste gebaut. Dieses Mal jedoch etwas aufwendiger.

Zuerst habe ich die Kiste aus Nadelholz gebaut.
Danach wurden Deckel und Boden stumpf aufgeleimt, da ich eine geschlossene Fläche ohne Absätze oder Nut erreichen wollte.
Anschließend habe ich dickes Tannenfurnier (ca. 2-3mm) an den Seiten aufgeleimt, damit sich später auf dem guten Furnier keine Zinken abzeichnen.
Als alles verleimt und getrocknet war, habe ich die Kiste noch aufgesägt und ein paar kleine Zierleisten auf Gärung angebracht (welche vorher teilweise schon furniert waren).
Zum Schluss habe ich die komplette Kiste in Pyramidenmahagoni furniert und geschliffen.
Nun müssen nur noch die Bänder angebracht und ein Schlüsselschild eingelassen werden.
Um die Oberfläche zu versiegeln habe ich die Kiste zu Beginn geölt, vielleicht kommt irgendwann noch etwas Schellack darauf.