Wir fertigen einen Stuhl, Teil 1

Diese Woche fand unser letzter Maschinenkurs statt, und wie bereits im letzten Kurs fertigten wir wieder ein Möbelstück.

Zunächst bekamen wir eine Materialliste und wurden in Gruppen eingeteilt,  jede Gruppe sollte nun die Fertigung eines Bauteils des Möbels übernehmen. Meine Gruppe hatte die Stuhllehne.

Die Lehne sieht sehr „einfach“ aus, hat es aber echt in sich. Die  langen Holzleisten, die später als Hinterfüße dienen, mussten zunächst einzeln an der Bandsäge ausgeschweift werden. Danach wurden sie mit einer Schablone an der Tischfräse gefräst, was ziemlich aufwendig war, da jeder Stuhl sechs einzelne Stäbe hat. In meinem Bild könnt ihr sehen, wie wir später die Verbindung hergestellt haben. Oben und unten haben wir die einzelnen Stäbe mit der Tischfräse geschlitzt und eine Sperrholzfeder eingeleimt. Um dem Ganzen in der Mitte mehr Halt zu geben und damit die Stäbe nicht auseinanderweichen, haben wir dort mit der Langlochbohrmaschine einen Stab eingefräst. Also ihr seht, ziemlich viel Arbeit!

Hier seht ihr unsere fertige Lehne sowie die anderen einzelnen Bauteile, kurz bevor alles verleimt wird.

Fast fertig! Was fehlt noch? Natürlich die Sitzfläche.

Auch diese haben wir schon vorbereitet:

Hierfür haben wir zwei Sperrholzplatten zusammengeleimt und sie in diese Schablone gelegt, mithilfe derer sie in die gewünschte Form gebracht werden.  Wie der fertige Stuhl aussieht, seht ihr bald. 🙂